So gib mir diesen Berg

Natur und Berge haben mich schon immer fasziniert. Afrika auch. Als ich die Mail bekam, dass Leute gesucht werden, die den Kilimandscharo besteigen, juckte es mich in den Fingern. Aber ich zögerte. Die Zeit für die Vorbereitung und die Reise hatte ich durch meine geplante Auszeit. Aber würde ich die Spenden dazu aufbringen können?

Metro World Child lernte ich auf meiner ersten Haitireise kennen. Durch den Hurrikan „Matthew“ strandeten wir in New York und wussten nicht, wann der nächste Flug in den Karibikstaat möglich sein würde. Jemand kannte Pastor Bill Wilson und so kam es, dass wir die Nacht im umgebauten Spital, der Schaltzentrale von Metro World Child verbrachten. Der nächste Tag war ein Samstag und Pastor Bill sagte: «Ihr kommt mit mir!»

«Ihr seid am besten Ort, an dem ihr heute Morgen sein könnt!»

Am Steuer des gelben Schulbusses schlängelte er sich durch die Strassen von Brooklyn, hupte alle paar Meter und strahlte die Kinder an, die einstiegen. Die gute Stimmung war nicht nur im überfüllten Bus spürbar, sondern auch im Raum, in dem sich wenig später hunderte von Kindern und Jugendlichen versammelten. Das abwechslungsreiche, kreative und aufwändig gestaltete Programm, von vielen Freiwilligen vorbereitet und gestaltet, begeisterte auch uns.

Pastor Bill Wilson hat sein Leben den Geringsten dieser Welt gewidmet. «Wenn wir uns nicht um sie kümmern, wer dann?» Vor 50 Jahren hat er mit diesem Dienst begonnen, dieses Jahr feiert er ausserdem seinen 70. Geburtstag. Für jedes Dienstjahr will er jemanden mitnehmen, der mit ihm auf den Kilimandscharo steigt. Pastor Bill zitiert aus Josua 14,12: «So gib mir dieses Gebirge! Ich bin immer noch so stark und rüstig wie damals vor 45 Jahren!» Kaleb, der dies sagt, will mit seinen 85 Jahren etwas wagen und das ihm versprochene Land in Besitz nehmen. «Auch vor uns liegen noch Berge.», erklärt Bill Wilson. Er meint damit nicht den höchsten Berg Afrikas. Der Dienst unter den Schwächsten und Ärmsten der Armen geht weiter. Er ist dringender denn je.

Jede Spende kommt vollumfänglich der Arbeit mit Kindern zugute. Ich werde euch auf dem Laufenden halten, ob und wie ich es schaffe. Herzlichen Dank für jeden Support.

Daniela aus der Schweiz

Die Sonntagsschule ist das Herzstück der Arbeit von Metro World Child. Sie ist für Kinder aller Altersgruppen und mit verschiedenen Hintergründen und Kulturen.
Zudem ist die Sonntagsschule für die Kinder eine Alternative zu den Gefahren, die in den Strassen der Städte lauern, und eine Chance, die lebensverändernde Botschaft des Evangeliums zu hören.

Klimbing for Kids: Die Not ist der Ruf seit über 50 Jahren

Der Dienst, der Berg und der Mann – Sie kommen alle zusammen, wenn Pastor Bill Wilson an seinem 70. Geburtstag den Kilimandscharo besteigt. Seit 50 Jahren Dienst ist sein grösstes Herzensanliegen, Kindern auf der ganzen Welt Hoffnung und Zukunft zu bringen. In all den Jahren hat er viel erlebt und erreicht. Doch es warten noch ein Berg voller Möglichkeiten und zahlreiche grosse Nöte in den ärmsten Vierteln der Welt, denen es mit Metro World Child dringend zu begegnen gilt.

Mehr Informationen, wie man dieses Projekt auf verschiedene Wege unterstützen kann, gibt es hier.

Spenden nehmen wir gerne auf unserem Hauptkonto entgegen:

PC-30-343986-8
IBAN: CH94 0900 0000 3034 3986 8
BIC: POFICHBEXXX

Verwendungszweck: Daniela Baumann – Klimbing for Kids
Zum aktuellen Spendenbarometer von Daniela.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.