Lang ersehnter Wunsch

Das erste Mal habe ich vor etwa 16 Jahren von Metro World Child gehört und ich war von dieser Arbeit sofort begeistert. Seit insgesamt 15 Jahren bin ich jetzt Sponsor für ein Metro World Kind. Mein Wunsch, eines Tages einmal Metro World Child in New York zu besuchen, ist mit jedem Jahr gewachsen.

Anfang November war es dann endlich soweit. Ich hatte eine fantastische Woche, während der ich viele engagierte Mitarbeitende kennenlernen und an den verschiedensten Angeboten für die Kinder teilnehmen durfte. Zum Beispiel die Hausbesuche bei den Kindern um zu sehen, wie es ihnen geht, die Strassensonntagsschule, und – als absoluter Höhepunkt der Woche – die Sonntagschule am Samstag, für welche die Kinder mit den grossen gelben Schulbussen abgeholt werden.

Es gab viele Dinge, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben. Einige davon möchte ich hier erwähnen:

Die Mitarbeitenden
Sie sind total motiviert und hingegeben, strahlen sehr viel Freude aus und sind von der Vision durchdrungen, jedem Kind die Chance zu bieten, Jesus persönlich kennenzulernen. Sie bestärken die Kinder darin, dass sie unendlich geliebt sind und dass Gott einen Plan für ihr Leben hat.

Die Mitarbeitenden sind bei Wind und Wetter unterwegs und jederzeit zu Gesprächen mit Kindern und Eltern bereit. Dabei verteilen sie grosszügig liebevolle Umarmungen. Die Mitarbeitenden leben auch tatsächlich, was  Pastor Bill zu sagen pflegt:

Whatever it takes!

Die Sonntagsschule
Das muss man einfach persönlich erleben, da es schwer mit Worten zu beschreiben ist. Ein Bus nach dem anderen trifft ein. Heraus strömen erwartungsvolle grosse wie kleine Kinder. Ein heiliges Durcheinander zu Beginn, Musik, Spiele, Preise… Die Kinder dürfen ihrer Energie freien Lauf lassen, ohne dass es im Chaos endet. Danach ist Zeit für Gebet, coolen Lobpreis und eine klare Botschaft, welche die Kinder dort abholt, wo sie sind. Ich werde nie vergessen, mit welcher Liebe und welch hoher Qualität den Kindern gedient wird und wie die Kinder darauf reagieren.

Mein Patenkind
Persönlich habe ich die grosse Freude, Sponsorin für ein kleines Mädchen in New York zu sein. Das Tolle bei dem Patenschaftsprogramm ist, dass man selbst bestimmen kann, wie eng der Kontakt zu dem gesponserten Kind sein soll. Mein Patenkind und ich halten Kontakt durch Briefe und Karten und es freut mich jedes Mal zu lesen, wie es ihr geht. Natürlich war es mir ein Anliegen, sie bei meinem Besuch in New York persönlich kennenzulernen. Die Begegnung mit ihr war etwas ganz Besonderes und verleiht unserem Kontakt eine ganz neue Qualität.

Es begeistert mich an Metro World Child, dass die Kinder eine persönliche Begleitung erhalten, ihren physischen und geistlichen Bedürfnissen begegnet wird und sie in ihrem zum Teil sehr schwierigen Alltag ermutigt werden.

Ich empfinde es als grosses Privileg, ein Teil dieses Dienstes zu sein und einen Unterschied im Leben eines Kindes machen zu können. Ich wünsche mir sehr, dass noch viele Menschen diese Erfahrung machen dürfen.

Rita aus Deutschland

Mit viel Energie wird das Evangelium in einem interessanten Programm weitergegeben, um Kinder in ihrer Beziehung mit Gott zu fördern. Für viele der Kinder ist die Sonntagsschule der Höhepunkt ihrer Woche. Besucher wie Rita werden direkt mit ins Programm involviert.

METRO WORLD CHILD BESUCHE UND EINSÄTZE

Metro World Child freut sich immer, wenn Paten ihre Kinder persönlich kennenlernen möchten. Zeit miteinander zu verbringen, intensiviert die Verbindung. Besuche in unserem Hauptquartier in New York sowie auch in einem unserer internationalen Zentren sind individuell oder als Gruppe möglich. Für individuelle Reisen einfach unserem Büro schreiben.

Aktuell sind fürs 2019 ein Mission Trip nach New York im Dezember geplant und über Neujahr einen Winter-Hilfseinsatz in Rumänien.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.